Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

2007

Dachateliers im Jugendstilhaus

München

Ein wirklich interessantes, in die Jahre gekommenes massiges Eckhaus, seiner Jugendstilornamentik über die Jahre beraubt, durch un-feine Fenstereinbauten und diverse Zubauten die ursprüngliche Anmut nur dem geschulten Auge verratend, ruhend, selbstbewusst, abwartend. Die 400 m2 große Dachebene stellt ein unbedingt zu erhaltendes, sehr eindrucksvolles Beispiel der Zimmermannskunst des ausgehenden 19.Jahrhunderts dar, dessen Kraft schon beim ersten Betreten spürbar ist. Vorgeschlagen ist eine Aufteilung in drei Ateliers; der Dachstuhl wird erhalten, behutsam sichtbar ergänzt und bleibt, weiß gekalkt, vollkommen sichtbar. Einbauten als Fertigteil-Elemente aus Dickholz, eine große Arche schwebt als durchlaufende Galerie wie ein Schiffsbauch im Dachraum, losgelöst vom Bestehenden, großzügige Dachverglasungen einheitlichen Formats, verschwenderisches Licht, alles mit dem Bauherrn gemeinsam entwickelt, von der Denkmalpflege wohlwollend begleitet, am Modell im Maßstab 1:33 1/3.