Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

1992

P+R Anlage über Busbahnhof

München-Fröttmaning

Das Parkhaus besteht aus zwei langgestreckten (16,5 m x 210 m und 16,5 m x 186 m), versetzten Baukörpern, die durch einen 8,5 m breiten Zwischen- raum, in dem sich Rampen und Treppenhäuser befinden, getrennt sind. Dieser Zwischenbereich dient der natürlichen Belichtung und Belüftung. Auf 9 Parkebenen, die halb-geschossig zueinander versetzt sind, werden 1300 PKW Stellplätze geschaffen. Die erste Parkebene bildet das Obergeschoss und wird durch zwei Doppelwendelrampen erreicht. Die vom Parkhaus überbaute Fläche nehmen Busbahnhof und 80 Busstellplätze ein. Vom Parkhaus führt eine gläserne, 120 m lange Hängebrücke zum zwischen- zeitlich abgerissenen, durch den Stadionbahnhof 2005 ersetzten Bahnhof hinüber. Photographie: Jens Weber / Henning Koepke