Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

2018 - 2018

S-Bahnhof Hackerbrücke

München - Zentrum

Im Rahmen einer Aufwertungsmaßnahme zur Steigerung der Kundenzufriedenheit waren wir von der Deutschen Bahn beauftragt, den im Lauf der Jahre mit Mobiliar zunehmend verunkrauteten, dadurch vollkommen unübersichtlich gewordenen S-Bahnsteig Hackerbrücke neu zu denken; insbesondere sollte dem Umstand Rechnung getragen werden, dass zur Wiesnzeit Hunderttausende zumeist doch recht wilder Oktoberfestbesucher dort ankommen und abfahren, deswegen auch deren Sicherheit bedacht sein wollte. Wir räumten auf: die Mitte des 215 m langen Bahnsteigs wurde gänzlich von Einbauten befreit, frei geräumt und mit einer verspiegelten Decke klar zoniert als jener Bewegungsraum, der erkennbar zu den zwei Treppen hoch zur Hackerbrücke bzw. von diesen hinunter zu den Gleisen führt. Das gesamte Wartemobiliar sowie die Medien- und Foodinstallationen sind nun in der Ebene der Dachstützen untergebracht und definieren so auch klar den Bereich des Ein- und Aussteigens. An beiden Bahnsteigenden sind Follies untergebracht: auf das Brauereiviertel rekurrierend aus sonderangefertigten Bierkästen in DB-Blau konstruiert steht zur Stadt hin ein alle München Besucher weithin grüßendes  I love M , im Westen ist eine andere Installation in Vorbereitung. Pünktlich zum Wiesenbeginn feierte das Neue Eröffnung und wurde zum beliebten Selfiespot.