Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

2009

Schloss Peuerbach

Bayerbach

Das vierflüglige Schloss Peuerbach datiert ursprünglich auf das 15. Jh und wurde Ende des 19. Jh im Neurenaissancestil zu einem romantischen Familienschloss umgebaut. Bis heute wird es liebevoll gepflegt und in einem hervorragenden baulichen Zustand gehalten. Das Schloss befindet sich in Bayerbach bei Ergoldsbach, gelegen in der leicht hügeligen und teilweise bewaldeten Kulturlandschaft des zur europäischen Metropolregion München gehörenden Landkreises Landshut. Die intakte Schlossanlage bildet den nördlichen Abschluss des langsam aber stetig wachsenden Dorfes Bayerbach. Das Hauptschloss steht auf einer Erhöhung im umfriedeten Schlossgraben, der heute als Park ausgebildet ist. Das Schloss organisiert sich vierflüglig um einen Innenhof, der als schattige Erweiterung des Wohnraumes vom Flur aus erschlossen ist. Über dem Erdgeschoss mit mehreren äußeren Zugangsmöglichkeiten befinden sich 2 Wohngeschosse, sowie ein teilweise ausgebautes, ansonsten leerstehendes Dachgeschoss, dass durch regelmäßig angeordnete Gauben belichtet wird.
Konzepte, die das gesamte Ensemble aktivieren und nutzen, sind denkbar. Die attraktiven Wirtschaftsgebäude lassen im jetzigen Zustand eine Stallnutzung zur Pferdehaltung zu. Reithalle, Reitplatz, Pferdewiese und offener Tränkenbereich lassen sich in der jetzigen Gebäudekonstellation perfekt integrieren.
Eine weitere Option ist die Unterbringung einer Schlossgastronomie, etwa unter Verwendung des äußeren Schlosshofes mit seinem alten Baumbestand als Biergarten.