Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

2016

Autobrücke über die Autobahn

BAB A3 zwischen Fürth und Erlangen

In einer Arbeitsgemeinschaft mit der BPR Dr. Schäpertöns Consult GmbH & Co. KG haben wir einen Entwurf für eine Schrägseilbrücke mit Massivquerschnitt gemacht, die die ST 2242 über die Bundesautobahn A3 überführt. Das neue Bauwerk überbrückt die verbreiterte BAB A3 ohne Mittelunterstützung mit einer lichten Weite von 69,75m. Durch zwei beidseits versetzt angeordnete Pylone und im Zusammenwirken mit dem massiven Überbau mit diagonaler Falte an der Unterseite entsteht eine markante Fassung der Autobahn, welche durch die schräg nach außen gestellten Pylone noch verstärkt wird. Die versetzte Anordnung der Pylone mit ihren versetzt am Überbau angreifenden Seilharfen gibt der neue Brücke eine besondere Dynamik. Für die Pylone wurden kräftige rechteckige, aber in der Ansicht gefaltete Querschnitte entwickelt. Das Thema der Faltung wird vom Überbauquerschnitt aufgegriffen. So entsteht trotz der Vielzahl der zu integrierenden Elemente ein einheitliches Bild mit dynamischer Strahlkraft. Überbau und Pylone werden aus Beton mit hellen Zuschlägen hergestellt, um einen Farbkontrast zu den Widerlagern zu erhalten.