Peter Bohn + Assoziierte

Gesellschaft von Architekten mbH

Exit full screen Full screen

2007

Bagno Rosso

Isola Rossa / Sardinien (I)

Namensgebend für den Entwurf wie für den kleinen Touristenort mit Yachthafen sind die charakteristischen roten Felsen, die der Spitze des Dorfes vorgelagert sind. Für den Ort werden Funktionen gesucht, die Wege aus der extremen Saisonabhängigkeit des Yacht- und Strandtourismus ermöglichen. Das vorgeschlagene „Bagno Rosso“ soll die maßgebliche Qualität des Ortes, das Baden an einem Sandstrand inmitten der wilden Felsenküste Nord-West-Sardiniens auch auf Frühjahr und Herbst ausweiten, wenn die meisten Touristen durch die raue See vom natürlichen Strand vertrieben werden. Den bisher schwer zugänglichen, vorgelagerten Felsen werden Strukturen hinzugefügt, die sie als neuen „Strand“ erschließen. Die nötigen Installationen – Zugang, Becken, Umkleideräume, Sprungturm, Treppen – befinden sich locker aufgereiht entlang einem überbrückenden Steg. So entsteht ein Alleinstellungsmerkmal für den Badeorte Isola Rossa – ein ortsspezifisches Freibad, das die Wildheit der Küste mit dem Komfort einer Badeanstalt zu einem reizvollen Erlebnis vereint. Projektgemeinschaft mit Johannes Mahl-Gebhard Landschaftsarchitekt