Exit full screen Full screen

2014 - 2025

Stadterweiterung _ Germering

Kreuzlinger Feld

 

Im Rahmen einer Projektgemeinschaft mit den Stadtplanern Ammann Albers StadtWerke (Zürich) und HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten (München) waren wir mit dem städtebaulichen Entwurf für ein etwa 11 Hektar großes, derzeit vorwiegend landschaftlich genutztes Gebiet im westlichen Stadtkörper Germerings, im Übergang von Stadt zur Landschaft, beauftragt; die zugehörigen Rechtspläne (Änderung des FNP ebenso wie die Bebauungspläne für die derzeit bauwilligen Grundstückseigentümer) machen wir in Arbeitsgemeinschaft mit den Stadtplanern von OPLA (Augsburg). Grundlage hierfür ist ein ebenfalls von uns stammender, vom Stadtrat Germerings im September 2018 beschlossener Rahmenplan für das Gesamtgebiet. Neben einem Nahversorgungszentrum und Kinderbetreuungseinrichtungen(Hort, Kindergarten und Grundschule) werden nach dem städtebaulichen Entwurf  im kommenden Jahrzehnt annähernd 1.000 neue Wohnungen für etwa 2.300 Einwohner in einem autofreien Quartier entstehen können.

Die Typologie der Blockbebauung mit ruhigen und qualitätsvollen Innenhöfen für das direkte Wohnumfeld und die Nachbarschaft bilden ein bewährtes und funktionierendes Grundgerüst der urbanen Stadt. Das Land und die Fläche als eine der kostbarsten Ressourcen muss mit Augenmaß beplant und die Dichte wohlbedacht gewählt werden, um auch die folgenden Generationen vorausschauend zu berücksichtigen und im Sinne einer nachhaltigen Zukunft zu handeln.
Flächen, die im Regelfall nur Straßen und Stellplätzen aufnehmen und hierbei hochversiegelt und unattraktiv sind, können so begrünt und intensiv gestaltet werden. Sie dienen der Allgemeinheit als Aufenthaltsbereiche und verbessern die Qualität des gesamten Stadtumfeldes. Auch die bestehende Struktur von Germering wird davon profitieren. Neue Wegeverbindungen und Nachbarschaften entstehen.

Wir dürfen nun in einem ersten Bauabschnitt (derzeit ausliegende Bebauungspläne WA1, WA2 und MU sowie Sondergebiet Einzelhandel und Wohnen + Gemeinbedarf / s.u.) hiervon in den kommenden Jahren gemeinsam mit einem langjährigen Auftraggeber, siehe: www.kreuzlinger-feld.com , etwa 630 Wohnungen auch hochbaulich entwerfen.